31. EUROPÄISCHES TANZ-
UND THEATERFESTIVAL

2.–7. NOVEMBER 2021

31. EUROPÄISCHES TANZ-
UND THEATERFESTIVAL

2.–7. NOVEMBER 2021

Sondergastspiel

20. und 21. September 2021

30 Jahre euro-scene Leipzig wird nachgeholt

Das 30. Festivaljubiläum der euro-scene Leipzig war für November 2020 geplant und musste im letzten Moment aufgrund steigender Infektionszahlen und der Schließung aller Kulturbetriebe in der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Am 20. und 21. September 2021 feiern wir nun nachträglich „30 Jahre euro-scene Leipzig”. Ehrengast Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Schirmherr des Festivals, eröffnet mit einer Rede den ersten Abend. Er wird gleichzeitig die ehemalige Festivaldirektorin
Ann-Elisabeth Wolff offiziell verabschieden.
An beiden Abenden spielt Nikolaus Habjan, der die euro-scene Leipzig wie kein anderer Künstler in den letzten Jahren prägte, sein Erfolgsstück „F. ZAWREL – ERBBIOLOGISCH UND SOZIAL MINDERWERTIG“. 

Wir freuen uns auf einen aufregenden und berührenden Theaterabend mit Ihnen und hoffen, dass die Hygienebestimmungen ein anschließendes Beisammensein im Foyer am Montag, 20. September erlauben, um mit Ihnen auf 30 Jahre euro-scene Leipzig anzustoßen.

Vorverkauf

Der Vorverkauf für die
euro-scene Leipzig startet
Ende September!

Magazin

Forward Dance Company wird „Associate Artist“ der euro-scene Leipzig​

28. Mai

Die euro-scene Leipzig verankert sich noch stärker in der Stadt Leipzig und dem Freistaat Sachsen. Dazu gehen wir für jeweils zwei Jahre eine enge Partnerschaft mit regionalen Künstler:innen ein. Erster „Associate Artist“ für die Jahre 2021/2022 ist die Forward Dance Company des LOFFT – DAS THEATER in Leipzig. Als erste Tanzcompagnie Sachsens arbeiten hier Tänzer:innen mit normativen und nicht-normativen Körperlichkeiten unter professionellen Bedingungen zusammen – sowohl auf als auch hinter der Bühne. Dieser innovative Ansatz der Compagnie liegt auch der euro-scene Leipzig besonders am Herzen.

Die Forward Dance Company erarbeitet unter der künstlerischen Projektleitung von Gustavo Fijalkow eine Koproduktion mit der euro-scene Leipzig und den Choreograf:innen Markéta Stránska und Alessandro Schiattarella. Die Premiere der Koproduktion findet im Rahmen der euro-scene Leipzig 2021 statt.

Foto: Sofi Russo Munné

Eastern Loves von Hotel Europa

02. Juni

Die euro-scene Leipzig wird in Zukunft mehr Stücke mit internationalen Partnern koproduzieren.
In diesem Jahr unter anderem das neue Theaterprojekt der portugiesischen Compagnie Hotel Europa.

EASTERN LOVES befasst sich mit dem Leben junger Antifaschist:innen aus Portugal sowie Student:innen aus Angola und Mosambik, die für die Freiheit ihrer Länder kämpften. Bis 1989 vergaben die ehemaligen Ostblockländer Stipendien an Gaststudent:innen, um den Widerstand gegen den portugiesischen Faschismus und Kolonialismus sowie das Entstehen unabhängiger Republiken nach der Nelkenrevolution 1974 zu unterstützen. Durch Interviews mit Zeitzeug:innen entsteht ein Dokumentartheater, das Zeitgeschichte in persönlichen Liebesgeschichten spiegelt, zwischen Europa und Afrika, zwischen autobiografischem Material und historiografischer Forschung. Premiere bei der euro-scene Leipzig in Koproduktion mit Culturgest (Lissabon) und Thêátre de la Ville (Paris).

Foto: Hotel Europa

The party is over

03. Juni

Für Grand ReporTERRE stehen Schauspieler:innen und Journalist:innen auf der Bühne und verhandeln ihre Vision und Expertise zu einem Thema, das die Gesellschaft beschäftigt. In dieser Ausgabe Klimawandel und Nachhaltigkeit.
In THE PARTY IS OVER hinterfragt die Journalistin Julia Lauter gemeinsam mit einem deutsch-französischen künstlerischen Team die ökologischen und ökonomischen Zusammenhänge rund um den Energiesektor in Frankreich und Deutschland. Aktivist:innen und Expert:innen aus der Braunkohle- und Atomwirtschaft kommen zu Wort. Wie Prometheus wurden die Mitarbeiter:innen dieser Industrien einst als Held:innen gefeiert, die den Menschen Wärme und Freiheit brachten. Heute gelten sie als Umweltzerstörer:innen und werden aggressiv angegriffen. Premiere bei der euro-scene Leipzig in Koproduktion mit Théâtre du Point du Jour (Lyon), Citizen.KANE.Kollektiv (Stuttgart) und Schaubühne Lindenfels (Leipzig).

Foto: Alex Wunsch

Die euro-scene Leipzig zeigt die Mutationen der Gesellschaft in Europa.

Christian Watty

Kontakt

Harkortstraße 10
04107 Leipzig
Tel: +49 341-980 02 84
Mail: info@euro-scene.de

Stay Tuned

Karten Vorverkauf ab September.