Navigation überspringen
Performance

Put your heart under your feet... and walk!

Steven Cohen (Frankreich / Südafrika)

Deutsche Erstaufführung präsentiert in Zusammenarbeit mit Berliner Festspiele

© Pierre Planchenault

PUT YOUR HEART UNDER YOUR FEET … AND WALK! ist ein Requiem für den 2016 verstorbenen Tänzer Elu Kieser, Steven Cohens über alles geliebten Lebenspartner. Dessen romantischem Wunsch, als Paar für immer eins zu sein, entspricht er mit allen Registern spiritueller und körperlicher Symbolik, von Christentum bis Taoismus und mehr. Der in Frankreich lebende Performancekünstler aus Johannesburg evoziert Elus frühe Passion für den klassischen Tanz und macht symbolisch seinen eigenen Körper zu dessen letzter Ruhestätte, nach 20 Jahren erfüllter Beziehung in Kunst und Alltag.

Dass er nach dem Tod seines Partners die Kraft fand, weiter Kunst zu schaffen, verdankt Cohen auch seiner Ziehmutter Nomsa, die ihm im stolzen Alter von 96 Jahren Mut zusprach: „Nimm dein Herz unter die Füße … und gehe!“ Genau dies tut er – auf der Bühne – seit jeher in den  verwegensten Bekleidungen. Ganz Pierrot der Extravaganz, bedeckt er sein poetisch-sanftes, weiß geschminktes Gesicht mit den Symbolen seiner Familiengeschichte, Schmetterlingsflügeln und mehr. So gehört es zu den Eckpfeilern der Performance-landschaft und ist Ausdruck extremsten Feingefühls für Formen und Emotionen, wenn Cohen Leiden, Tod und Hoffnung in eine ureigene Form sakraler Kunst verwandelt. Als enfant terrible mit unsagbar weichem Herzen führt er einen symbolischen Kampf für universelle Toleranz und verdichtet seine persönliche Geschichte – gestrickt aus südafrikanischer Herkunft, Judentum, Homosexualität und Weißsein – zu poetisch und ästhetisch anspruchsvollen Zeremonien.

www.steven-cohen.com

Credits

Choreografie + Bühne + Kostüme + Performance Steven Cohen Licht + Technische Leitung Yvan Labasse Video Richard Muller + SHU Videomanagement Baptiste Evrard Outside Eye Catherine Cossa Management Samuel Mateu Kreation Montpellier Danse, 24. Juni 2017

Produktion Steven Cohen Company Koproduktion humain Trop humain – Centre Dramatique National (Montpellier), Montpellier Danse, Dance Umbrella (Johannesburg) Unterstützung DRAC Nouvelle-Aquitaine (Frankreich) Gastspielförderung mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur

Foto 1-3 Pierre Planchenault Foto 4 Allan Thiebault

Hauptförderer

Die euro-scene Leipzig wird institutionell gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Säschsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.