Navigation überspringen
Szenisches Konzert

Ukraine Fire

Dakh Daughters (UKR)

Sie singen für ihre Heimat, so wie sie 2014 die Barrikaden des Maidan-Platzes verzauberten. Seit dem Überfall Russlands auf ihr Heimatland leben die fünf Ukrainerinnen – mittlerweile die bekanntesten aller Kyiver Künstler:innen – in Frankreich. Ihren internationalen Ruhm erarbeiteten sie sich mit Shows aus Musik und Gesang, als wütende Clowns eines „Freak Cabaret“, mit dem sie ihren Freiheitsdurst so schräg und wild wie subtil in die Welt hinausposaunten und -sangen. Jede von ihnen spielt dabei mehrere Instrumente zwischen Punk, Cabaret und expressionistischem Musiktheater, während sie stets im Kopf haben, wie ukrainischen Städten und Menschen zugesetzt wird.

Ihr neues Programm nennen sie UKRAINE FIRE, und das bedeutet mehr denn je: Kunst als Widerstand, als musikalisches und visuelles Manifest für die Freiheit und das Leben. Da brennt ein inneres Feuer, nunmehr als Flamme der Hoffnung, wie in einer Zeremonie für die Opfer des Krieges. Zwischen Rap-Einlagen und stilleren Momenten werfen sie auch einen perspektivisch-performativen Blick auf die musikalische Tradition ihrer Heimat. Sie singen von dem Wunsch, zu ihren Familien zurückzukehren und lassen gleichzeitig alle klischeehaften Rollenbilder zerbersten, die – wo auch immer in der Welt – Frauen übergestülpt werden. Mit ihrem symbolischen Beitrag zum Widerstand verkünden die Dakh Daughters, wie wertvoll jeder Ausdruck von Solidarität für ihr Land ist. Und ohne jeden Zweifel wird ihr Stern, der schon lange vor dem Krieg aufging, diese Zeit der Finsternis bei Weitem überdauern.

www.dakhdaughters.com
www.dddames.eu/en/artists/dakh-daughters


So, 12. November: Diskursprogramm NO WOMEN, NO PEACE zum Thema Friedensverhandlungen in der naTo

Credits

Regie Vlad Troitskyi Performance Nataliya Halanevych, Ruslana Khazipova, Solomiia Melnyk, Anna Nikitina, Nataliia Zozul und Tetyana Troistka Licht + Video Mariia Volkova Ton Simon Auffret Lichttechnik Astkhik Hryoryan Videotechnik Mariia Yakovenko Booking DdD Kreation ACB Scène Nationale – Le Théâtre – Bar-le-Duc, März 2022

Produktion Dakh Theatre, DdD Gastspielförderung Goethe-Institut

Foto Maxim Dondyuk

Hauptförderer

Die euro-scene Leipzig wird institutionell gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Säschsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.